Wirtschaftsberatung

Wir verbinden Steuern mit Betriebswirtschaft

HomeLeistungenWirtschaftsberatung

Wir sind ein betriebswirtschaftlich ausgerichtetes Steuerbüro.

Betriebswirtschaft sollte heute in jedem Unternehmen ein Thema sein. Den Ursprung aller betriebswirtschaftlichen Beratungsansätze liefert die Buchhaltung eines Unternehmens. Die monatlichen Buchhaltungszahlen müssen betriebswirtschaftlich aussagekräftig sein, um für unternehmerische Entscheidungen und als Grundlage für die Kostenrechnung, Planungen und betriebswirtschaftliche Analysen dienen zu können. Es ist unser Anspruch, dieses Ziel mit möglichst wenig Aufwand zu erreichen.

Wir unterstützen unsere Mandanten, dass eigene Unternehmen betriebswirtschaftlich zu begreifen und die an sie gerichteten Forderungen, zum Beispiel seitens der Banken, zu erfüllen. Denn diese Anforderungen werden seit einigen Jahren immer größer.

Mit Einführung der neuen Aufsichtsregeln für Banken im Jahr 2006, bekannt unter dem Namen „Basel II“, haben sich die über viele Jahrzehnte entwickelten Gepflogenheiten zwischen Unternehmen und Banken grundlegend verändert.

Das seitdem vorherrschende Ratingverfahren zur Prüfung von Kreditausfallwahrscheinlichkeiten zwingt den Unternehmer zu einer immer stärkeren betriebswirtschaftlichen Ausrichtung seines Unternehmens. Die Banken erwarten regelmäßig die Planung des kommenden Geschäftsjahres sowie laufende Geschäftszahlen, die bereits unterjährig eine betriebswirtschaftliche Aussagekraft besitzen müssen. Diese „Ist“-Zahlen müssen einem Abgleich mit den angestellten Planzahlen standhalten. Der Unternehmer muss seinen wirtschaftlichen Erfolg zahlenmäßig darstellen und erläutern können. Betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse werden, gerade bei Jungunternehmern, immer stärker gefordert.

Diese Anforderungen sind, aus der Sicht des Kreditgebers, nachvollziehbar, und insbesondere aus betriebswirtschaftlicher Sicht sinnvoll, stellen aber gerade kleinere Betriebe und Existenzgründer vor sehr große Herausforderungen. In diesem Prozess behilflich zu sein, sehen wir als unsere Aufgabe an.

Seit dem Jahr 2000 haben wir unsere betriebswirtschaftlichen Beratungen zur Unterstützung unserer Mandantschaft intensiviert, auch in Vorbereitung auf „Basel II“. Im Zuge dieser betriebswirtschaftlichen Ausrichtung haben sich viele unserer Arbeitsprozesse, insbesondere im Rahmen der Buchhaltungserstellung, gewandelt, und sich an den neuen Anforderungen ausgerichtet.

Heutzutage möchten wir uns als „kaufmännisches Steuerbüro“ bezeichnen, da der betriebswirtschaftliche Denkansatz stets präsent ist. Neben den steuerlichen Dienstleistungen unterstützen wir unsere Mandantschaft gegenüber Banken und externen Ratingagenturen wie der Creditreform. Wir helfen beim Aufbau von sinnvollen Kostenrechnungsstrukturen oder einer zeitgemäßen Büroorganisation. Branchenvergleiche werden zur Kostenoptimierung herangezogen. Wir geben Kalkulationshilfen und erstellen Planungen zur Sicherung und Abbildung eines nachhaltigen Geschäftserfolges.

Insbesondere im Zuge unserer Existenzgründungsberatung sehen wir die Chance, einem gerade beginnenden Unternehmer, das heute vorherrschende Gebilde aus Finanzamt, Banken, KfW, elektronischem Bundesanzeiger, Creditreform und Arbeitsagentur für Arbeit nahe zu bringen. Wir zeigen Verflechtungen und Entscheidungsprozesse auf. Denn gerade im Zuge des Ratingverfahrens sitzen die Kreditentscheider immer mehr im Hintergrund, und müssen durch „auf den Punkt gebrachte“ Planungsberichte überzeugt werden.

Wir sehen den Existenzgründungsprozess insbesondere auch als persönlichen Entwicklungsprozess für den Gründer an, denn niemand wurde als Unternehmer geboren. In unseren Existenzgründungsberatungen fördern wir das betriebswirtschaftliche Denken und Handeln, denn nur gemeinsam mit dem Unternehmer lassen sich die vielfältigen Anforderungen der heutigen Finanzwelt erfolgreich meistern.